zurück zu...
zurück zu...

Schulsozialarbeit

gefördert durch den Europäischen Sozialfond (ESF)



 

 

 

 

Hallo liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

 

gerne möchte ich mich bei Ihnen und bei euch vorstellen…

Ich heiße Katrin Meier und bin seit August 2014

die Schulsozialarbeiterin der Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V. im Sonderpädagogischen Förderzentrum „Biberburg".  

Schulsozialarbeit ist ein zusätzliches Angebot zum Schulalltag. 

Dabei unterliege ich der Schweigepflicht und alle Angaben werden von mir vertraulich behandelt.



Meine Angebote sind:

  • Einzel- und Gruppengespräche 
  • Beratungen
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Präventionsarbeit
  • Projektangebote
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Elternarbeit
  • Vermittlung zwischen Schüler/innen, Eltern und Lehrer

Hilfsangebote für Schülerinnen und Schüler

  • Unterstützung bei Schulschwierigkeiten
  • Hilfe bei Problemen mit Freunden
  • Vermittlung passender Unterstützungsangebote
  • Beratung in Konfliktsituationen
  • Unterstützung bei der Umsetzung eigener Ideen, Berufsorientierung / Praktika
  • Freizeit und Feriengestaltung 

Hilfsangebote für Eltern

  • Unterstützung in Konfliktsituationen (Schulunlust, Schulaversion, Leistungsdruck)
  • Hilfe bei Erziehungsfragen Eltern und Lehrern
  • Vermittlung im Umgang mit Schule
  • Kontakt zu öffentlichen Diensten  

Sie finden mich täglich zu den Schulzeiten im Raum 52 oder Sie vereinbaren einen Termin

unter Tel.: 0151 - 123 787 67.   

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern.    


Aktuelles

Streitschlichter - Ausbildung

 

Vom 02. bis 06.09.2019 wurden im Rahmen einer Projektwoche Schüler/innen unserer Schule speziell zu Streitschlichtern ausgebildet. Sie sind vertrauensvolle Ansprechpartner für Mitschüler und führen die Schlichtung bei Konflikten durch.

 

Ziel von Streitschlichtung ist es aber nicht, Konflikte grundsätzlich zu vermeiden, sondern den konstruktiven Umgang mit diesen zu fördern.

 

Voraussetzung dafür ist, dass sich die Streitenden freiwillig auf das Gespräch einlassen, da ein erzwungener Schlichtungsversuch generell zum Scheitern verurteilt ist.

 

 

 

Zeitliche Rahmenbedingungen der Streitschlichtung an unserer Schule:

 

 

 

1. Hofpause 09:05 Uhr – 09:20 Uhr

 

2. Hofpause 11:05 Uhr – 11:25 Uhr

 

 

 

 

In dringenden Konfliktsituationen auch nach Absprache mit dem Lehrer/in zu anderen Zeiten möglich.                                                                                 

Wir freuen uns sehr dieses Projekt an unserer Schule etabliert zu haben und bedanken uns bei unseren mitwirkenden Schüler/innen.

K.Meier