zurück zu...
zurück zu...

Aktuelles


Bleiben Sie gesund!

FAQ - Schulschließung bis zu den Osterferien

1. Für wen gilt die Notfallbetreuung?

Die Notfallbetreuung gilt für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 – und nur dann, wenn:

  • eine Unabkömmlichkeit beim Arbeitgeber besteht und
  • keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht und
  • ein (!) Elternteil in humanmedizinischen Gesundheits- und Pflegeberufen arbeitet; es genügt (wie bisher allgemeinüblich) die Glaubhaftmachung durch einfache Selbsterklärung

       oder

  • jeweils beide (!) Eltern oder getrennt lebende/geschiedene Eltern mit gemeinsamen Sorgerecht oder Alleinerziehende mit der Wahrnehmung unverzichtbarer Aufgaben zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder Daseinsvorsorge betraut sind (schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers und Selbsterklärung)

      oder 

  • existenzbedrohende Umstände vorliegen (schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers und Selbsterklärung). 
  • Für Kinder, die sich im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 26.03.2020 bereits in der Notfallbetreuung befunden haben, ist kein erneuter Nachweis (Selbsterklärung oder Arbeitgeberbescheinigung) erforderlich.
  • Bereiche zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder Daseinsvorsorge: 
  • Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren) 
  • Polizei 
  • Strafvollzugsdienst 
  • Rettungsdienst 
  • medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken 
  • Justizeinrichtungen 
  • ambulante und stationäre Pflegedienste 
  • stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung) 
  • Produktion und Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Lebens 
  • kommunale Behörden (hier: zwingend wahrzunehmende Tätigkeiten) 
  • Landesbehörden (hier: zwingend wahrzunehmende Tätigkeiten) 
  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben 
  • Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV) zwingend wahrzunehmen sind.

Alle für Schule und Eltern bereitgestellten Informationen finden Sie unter: 

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus 

Es ist die Selbsterklärung dieser Eltern schriftlich bei uns einzureichen. Diese wird geprüft.

Download
038-20+Elternbrief+Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.4 KB
Download
Selbsterklärung_AGBescheinigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.5 KB

2. Auf welchem Weg bekommen die Kinder die Aufgaben?

  

Die Klassenleiter haben für ihre SuS  Lernstoff zusammengestellt. Jede Schülerin und jeder Schüler bekamen auf dem Postweg Material zum Lernen zugestellt. Wir nutzten diesen Weg, weil uns viele Eltern signalisiert haben, dass sie keinen PC bzw. Internetanschluss hätten. 

3. Ist bei Fragen der Eltern jemand in der Schule zu erreichen?

 

Die Schulleitung bzw. deren Vertretung ist von 7.00 bis 13.00 Uhr unter den Kontaktdaten sowie telefonisch zu erreichen.


Dieses Foto machte ein freundlicher Anwohner in den Morgenstunden und schenkte es uns. Vielen Dank für die tolle Aufnahme.

 


Wir sind Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst


Große Aufregung am letzten Schultag

 

 Am letzten Schultag (07.02.2020) vor den Winterferien herrschte große Aufregung im Grundschulbereich. Bevor es aber turbulent werden sollte, bekam jeder Schüler der Klassen SE 1bis 4 sein Halbjahreszeugnis von seiner Klassenlehrerin überreicht. Dann aber schnell in die Jack , Schuhe gewechselt und los ging es in Richtung Bushaltestelle an der Schule. Dort wartete schon der Bus, der die Kinder gemeinsam mit den Lehrerinnen, den PmsA und den I-Helfern zum Indoorspielplatz „Kuntibunti" Greifswald bringen sollte. Voller Freude und großer Erwartungen konnten die Schüler die Ankunft kaum erwarten. Aufgeregt stiegen sie aus dem Bus und beeilten sich, so schnell wie möglich diesen Indoorspielplatz nutzen zu können. Jedes Kind zog sich schnell um und wollte erster sein, die Rutsche und die anderen Geräte zu nutzen. Die Schüler hatten viel Freude und machten kaum Pause. Zum Mittag gab es für alle Pommes mit Ketschup. Zügig aufgegessen und ein letztes Mal auf die Geräte. Schnell war die Uhr 12 und die Klassen mussten ihre Sachen packen. Der Bus stand schon zur Abfahrt in Richtung Schule bereit. Im Bus waren die Schüler erschöpft, aber dennoch voller Freude auf die kommenden Ferien. Leider war die Zeit viel zu kurz, um sich richtig auszutoben.

Chr.V.


Mittagsversorgung

Die Essengeldkassierung und der Kauf von Marken für Schulmilch erfolgt für alle Kinder bei der Schulsekretärin.

(Essengeld pro Tag 3,00 € bzw. 0,00 € für bezuschusste Kinder)      

 

donnerstags  von  07.00 – 12.00 Uhr und freitags von  07.00 – 10.00 Uhr jeweils für die darauf folgende Woche.

 

Am Montag ist die Kassierung nur im Krankheitsfall möglich.

Abmeldungen (bei Krankheit) müssen bis 08.00 Uhr für den jeweiligen Tag bei der Sekretärin erfolgen. Die Rückerstattung des Geldes ist nur gegen Abgabe der Essenmarke möglich. 

 

Marken für Schulmilch (1 Milch - 0,40 €) können täglich von 7.00 bis 8.00 Uhr im Sekretariat gekauft werden.