Unser Schulhund Polly

Hallo, hier ist Polly,

 

seit ca. 4 Wochen gehe ich nun mit euch jeden Tag zur Schule.

Ich war total gespannt, wie Ihr mich wohl aufnehmen werdet?

Es war toll - vom ersten Tag an fühlte ich mich sehr, sehr wohl bei euch!

Alle Kinder begegnen mir mit lieber Vorsicht. Manchmal noch ein bisschen ungestüm und laut, aber immer lieb und freundlich.

 

Da ich ja selbst noch ein Kind bin, brauche ich noch viel Schlaf. Daher schlafe ich meist im Unterricht, während ihr lernt. Das kann ich auch, denn bisher seid ihr in den Stunden immer leise genug und rücksichtsvoll zu mir gewesen.

Darüber freue ich mich sehr!!!

Am liebsten kuschele ich mich in eine Schulmappe oder lege mich an eure Füße. Dann könnt ihr mich ab und zu streicheln. Aber trotzdem immer aufpassen, was die Lehrer erzählen!

 

In den Pausen muss ich immer schnell auf den Hof, um mein Geschäft zu erledigen. Natürlich passe ich auf, dass mein Herrchen meine großen Hinterlassenschaften sofort aufsammelt. Ich muss immer lachen, wenn er sich dabei seine Nase zuhalten muss …

Danach erkunde ich gerne euern großen Schulhof. Er ist sehr interessant für mich, da ganz viele neue, unterschiedliche Gerüche in meine Nase steigen. Das ist wie Zeitung lesen für mich. Manchmal habe ich dann auch Lust zu spielen. Dann tobe ich mit einigen von euch herum. Seid bitte nicht böse, wenn ich mal von euch weglaufe. Manchmal wird es mir doch etwas zu viel und ich möchte gerne meine Ruhe haben. Dann kuschel und schmuse ich lieber mit euch.

 

Auch die anderen Lehrer sind sehr nett zu mir. Jeder Schultag beginnt immer gleich schön: Ich laufe aus dem Fahrstuhl schnell in das Sekretariat und hole mir die ersten Streicheleinheiten von Frau Voss und Frau Seemann. Dann schnell zu Frau Parlow - ein paar Leckerchen (nicht mehr als 5 am Tag, hat mein Herrchen ausnahmsweise erlaubt). Ich erzähle euch noch ein kleines Geheimnis: Weil Frau Parlow mich immer so verwöhnt, nenne ich sie „meine liebe Omi“. Aber nicht verraten!!!

 

Ich schreibe euch bald wieder.

 

 

 eure Polly


Was ist ein Schulhund?

Ihr wisst nicht, was ein Schulhund ist? – Schaut gern, was andere Schulen darüber zu erzählen haben… (Klick aufs Bild!)

Polly

Labrador Retriever

Warum ist Polly bei uns in der Schule?

Ein Schulhund kann den Unterricht durch verschiedenste Aufgaben bereichern und kann so z.B.

 

  • ein besseres Lernklima schaffen
  • die Schüler zum Lernen motivieren
  • das Selbstbewusstsein der Schüler stärken
  • das Verantwortungsbewusstsein der Schüler stärken

Gehen von Polly Gefahren aus?

Der eingesetzte Hund besitzt auf Grund seiner rassespezifischen Eigenschaften ein überaus freundliches, ausgeglichenes Wesen und ist sehr stressresistent.

Vor dem ersten Besuch werden mit den Kindern Regeln zum Umgang mit dem Hund vereinbart.

Die Schüler und der Hund lernen sich kennen, wobei natürlich besondere Rücksicht auf ängstliche Schüler genommen wird.

Er arbeitet mit mir im Team - durch unsere gemeinsame Ausbildung und die überaus enge Bindung zwischen uns, können gefährliche Situationen vermieden werden.

Versicherungsschutz wird über eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung gewährleistet.

Der Hund wird ½-halbjährlich einem Gesundheitscheck unterzogen, seine Gesundheit ist tierärztlich attestiert (Impfungen in den vorgeschriebenen Intervallen, regelmäßiger Parasitenvorsorge, ¼-jährliche Wurmkur).

Diese Maßnahmen werden dokumentiert - Einsicht im Sekretariat.

Falls Sie zu diesem Projekt weitere Fragen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie uns einfach per Mail kontaktieren.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.